Schwerpunkte können hierbei sein:
  • die Bewältigung von Lebenskrisen

Was ist, wenn ich plötzlich merke, dass ich im Leben nicht erreicht habe, was ich mir vorgestellt habe? Was ist, wenn mich eine Situation wie die Trennung vom Partner/in, der Verlust des Jobs, die Wohnungskündigung, der Auszug der Kinder, der Tod eines Familienangehörigen, der Umzug ins Altersheim völlig aus der Bahn wirft?

  • das Überwinden von Entscheidungsschwierigkeiten

Was mache ich, wenn ich jetzt nicht weiß, was ich tun soll? Was ist das Richtige für mich? Welcher Job, welcher Studiengang passt zu mir? Welches ist der richtige Weg für mich?

  • die Bewältigung von Problemen am Arbeitsplatz, während der Ausbildung und bei Arbeitsplatzverlust

Was mache ich, wenn ich gestresst oder überfordert bin? Was tun mit steigendem Zeitdruck, Arbeitsverdichtung und sich ständig ändernden Anforderungen? Wie gehe ich damit um, dass ich den Arbeitsplatz verliere?

  • die Hilfe bei Partnerschaftsproblemen

Was machen wir, wenn oft Schuldzuweisungen, Misstrauen, Eifersucht, Untreue, Respektlosigkeit an der Tagesordnung stehen, aber noch versteckt Liebe da ist? Wie brechen wir das häufige Schweigen, die Funkstille in der Beziehung?

 

  • der Ausbau der Selbstannahme und die Stärkung des Selbstbewusstseins, die Wiederherstellung von Lebensfreude und Vitalität

 

  • die Unterstützung bei Schwierigkeiten mit dem Altern

Wie gehe ich damit um, dass ich noch viele Ziele habe, die ich aber durch den Verlust körperlicher Gesundheit und Beweglichkeit nicht mehr bewältigen kann, dass ich schon mehrere Freunde verloren habe, dass meine Kinder weit weg arbeiten und leben?

  • der Umgang mit Krankheiten von Angehörigen

Wie geht eine Familie (Partner, Eltern und Geschwister) mit Krankheit und Erkrankung um? Wie findet man als Bruder oder Schwester seinen eigenen Weg, wenn der erkrankte und geliebte Geschwisterteil alle Aufmerksamkeit innerhalb der Familie erhält? Wie gehe ich damit um, dass die Mutter mich nicht mehr erkennt?

  • die Bewältigung von Krisen durch Trauer, Abschied, Verluste

Was tun, wenn Gefühle entstehen, wo man glaubt, sie nicht ertragen zu können, abnormal zu sein oder eines Tages "noch verrückt zu werden"? Was tun, wenn Sie sich Ihren Gefühlen und Reaktionen hilflos ausgeliefert fühlen und sich auch nach angemessener Zeit nicht mehr freuen können? Was ist, wenn sich jetzt bei Ihnen Wut entwickelt, warum gerade Sie betroffen sind oder Schuldgefühle bestehen, dass das nicht passiert wäre, wenn …?