Autogenes Training

Das ist eine alt bewährte Entspannungstechnik nach J.H. Schultz, Selbstkontrolle und mentale Konzentration führen zur Entspannung.

Das Erlernen des Autogenen Trainings bis zum Beherrschen, zumindest der Grundstufe mit Vorsatzbildung, könnte u. a. auch folgende positive Effekte bewirken:

  • Stärkeres Gewachsensein für weitere Aufgaben mit mehr Konzentration durch das Einbauen von Erholungsphasen in den Tagesablauf (z. B. in Pausen auf Arbeit)
  • Besseres Bewältigen von Alltagsbelastungen durch Einbau von Formeln (z. B. Formeln zur Selbststärkung, für Freude im Alltag,  bei Frust, zum Überwinden von Liebeskummer, gegen Ärger auf Arbeit, gegen Gehemmtsein und Angst vor Neuem oder bestimmten Situationen, gegen Minderwertigkeitsgefühle, Lampenfieber usw.)
  • Erhöhung der Konzentration beim Lernen
  • Stärkung des Selbstbewusstseins durch die Erkenntnis, dass Erfolge durch das konsequente Einsetzen der richtigen Formeln auch selbst beeinflusst werden können.